top of page
  • AutorenbildDattelchutney

Bye Bye Frühjahrsmüdigkeit - Fünf Tipss für Dich

Die Tage werden länger, die Sonne steht höher am Himmel, es wird wärmer und Du möchtest Dich am liebsten nur verkriechen, weil Du nicht in die Gänge kommst.


Diese klassische Frühjahrsmüdigkeit hat im Ayurveda einen Namen: „Kapha-Überschuss“ 😊

Im Winter ist Dein Verdauungsfeuer immer schwächer geworden, Du konntest Dich nicht so gut an der frischen Luft bewegen und die Sofa-Trägheit hat einfach die Überhand bekommen.


Hier habe ich fünf Tipps für Dich, was Du gegen die Frühjahrsmüdigkeit tun kannst:


1.)    Bitterstoffe essen

Das erreichst Du zum Beispiel, wenn Du viele grüne Blattgemüse und Kräuter isst, wie zum Beispiel Spinat, Mangold oder auch Chicorée – okay, der ist nicht grün, aber trotzdem bitter. Wenn Du Zugang zu frischem Löwenzahn hast, dann kannst Du davon etwas in Deinen Salat mischen. Löwenzahn ist ein tolles heimisches Kraut, das Kapha senkt. Oder Du nimmst nach jedem Essen Bittertropfen. Die regen Deine Verdauung an und senken ebenfalls Kapha.

 

2.)    Bewegung an der frischen Luft

Nutze die Möglichkeit und geh so oft es geht an die frische Luft. Mach einen Spaziergang oder geh walken. Täglich 30 – 60 Minuten in Deinem Tempo können Deinen Stoffwechsel auf Trab bringen.

 

3.)    Warmes Wasser trinken

Ja, ich weiß, das sagt der Ayurveda so oft, aber es hilft nun mal. Anstatt zu übersäuerndem Kaffee, Alkohol oder Softgetränken lieber zu warmem Wasser greifen. Am besten Wasser, das in einem offenen Topf mindestens zehn Minuten gekocht hat. Das ist so ziemlich die günstigste Detox-Maßnahme, die Du jeden Tag machen kannst.

 

4.)    Trockene Bürstenmassagen

Wenn Du nicht unter einer zu trockenen Vata-Haut leidest, dann sind trockene Bürstenmassagen, die die Lymphe anregen, jetzt ebenfalls ein sehr gutes Mittel, um den Stoffwechsel nach der Winterzeit wieder in Schwung zu bringen. Anleitungen zum richtigen Bürsten findest Du u.a. bei Jentschura im Internet.

 

5.)    Kapha-Mischung räuchern

Auf der feinstofflichen Ebene kannst Du den Winter-Blues noch mit dem Räuchern der Ayurveda-Räuchermischung Kapha unterstützen. Das Räuchern dieser Mischung kann Deine Kapha-Trägheit ausgleichen und Dir mehr Energie und Antrieb schenken.

 

 


Die Kapha senkende Räuchermischung wurde eigens von „Räuchern Kreativ“ und mir entwickelt.


Diese Mischung ist dann richtig, wenn Du Dich zu träge fühlst, wenn Du sozusagen nicht in die „Gänge“ kommen kannst.

 

Sie kann Dich in den Morgenstunden unterstützen, um den Tag mit voller Energie angehen zu können, oder auch zu jeder anderen Tageszeit, wenn Du das Gefühl hast, dass Dir die nötige Antriebsenergie fehlt, um Deine Ziele zu verfolgen oder umzusetzen.

 

Diese Mischung ist der Antagonist, um das Stabilitätsprinzip, die überschüssige Kapha-Energie auszugleichen.  


Inhaltsstoffe:

Galgant, Ingwer, Kalmus, Kardamom, Rosmarin, Rotes Sandelholz, Thymian, Weihrauch.

 

Mehr Infos zu den Räuchermischungen findest Du hier




Also, gib der Frühjahrsmüdigkeit keine Chance! Wenn Du noch Fragen dazu hast, dann schreib mir einfach eine Mail an: info@dattelchutney.de

 

 


55 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page